Gran Canaria Holiday 2#

Der dritte Tag begann für uns sehr früh, denn es hat uns eine Surf lesson am Playa del hombre erwartet. Die Aktivität hatten wir schon vorher mit unserer Reise zusammen auf Expedia gebucht, weil ich wusste, dass ich es unbedingt mal ausprobieren wollte.

Und nun war es auch soweit. Um 9 Uhr trafen wir uns mit unseren Surflehrer Marco Perez und ein paar anderen Neulingen am Strand, zogen uns einen Neopren Anzug an und schnappten uns ein Board. Zuerst sollten wir uns aufwärmen und danach zeigte uns Marco die Basics, auf die wir achten sollen. Der nächste Schritt, war dann ab ins Wasser. Den Tag davor hatten wir schon mal die Wassertemperatur getestet und es war arschkalt! Daher hatte ich in diesem Moment ein wenig weiche Knie. Letztendlich war es gar nicht so schlimm, weil mich die erste Welle direkt umgeworfen hat. Aber die restliche Zeit klappte das Surfen erstaunlich gut! Noch ein bisschen wackelig auf den Beinen, aber sonst war ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Nach der Stunde haben wir gleich den nächsten Termin ausgemacht, der zwei Tage später stattfinden sollte.

Auf Empfehlung unseres Surflehrers sind wir danach in ein Fisch Restaurant namens La Rubia gegangen und haben eine große Fischplatte für zwei bestellt. Wie erwartet haben wir den besten Fisch den wir jemals gegessen haben bekommen. Auch weil er ganz anders zubereitet wurde als ich es kenne. Satt gegessen und glücklich haben wir uns dann wieder auf den Rückweg gemacht, um den restlichen Tag am Strand zu verbringen. Nachdem wir uns beim surfen an das kalte Wasser gewöhnt hatten, war es dann beim schwimmen auch nicht mehr so schlimm. Den Abend viel unser Abendbrot klein aus und gingen die Planung für den nächsten Tag durch.

-Ellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.